Willkommen auf der Website der Gemeinde Berlingen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Berlingen

AHV-Zweigstelle

Adresse: Seestrasse 78, 8267 Berlingen
Telefon: 058 346 11 33
Telefax: 058 346 11 12
E-Mail: stefanie.hauser@berlingen.ch

Alle Formulare betreffend AHV/IV/EL (z.B. Anmeldung Altersrente, Anmeldung Ergänzungsleistungen, etc.) können bei der Gemeindeverwaltung bezogen werden oder direkt über <LINK http://www.aktg.ch/dynamic/page_home.asp?seiid=4

Volljährig und erwerbstätig?

Ab 1. Januar nach Vollendung des 17. Altersjahres beginnt die voll AHV/IV/EO Beitragspflicht. Der Betrag wird zur Hälfte vom Arbeitgeber und zur anderen Hälfte vom Arbeitnehmer getragen.

Sie werden Selbständig?

Selbständig heisst: Sie treten nach Aussen mit einem eigenen Firmennamen auf und tragen Ihr eigenes wirtschaftliches Risiko. Da kein Anstellungsverhältnis mehr besteht, müssen die AHV/IV/EO Beiträge selber bezahlt werden. Der Betrag wird durch einen bestimmten Prozentsatz von Ihrem jährlichen Erwerbseinkommen berechnet. Damit diese Berechnung durchgeführt werden kann, ist eine Erfassung notwendig. Die Erfassung wird auf Grund, eines von Ihnen ausgefüllten Fragebogens, vorgenommen. 

Nichterwerbstätig?

Sie Sind vorzeitig pensioniert, teilzeitbeschäftigt, IV-Rentnerin, Student/in, Weltreisende/r, ausgesteuerte/r Arbeitslose, geschiedene, verwitwet oder ist ihr Ehepartner pensioniert? Diese genannten Lebenssituationen sind typische Beispiele für Nichterwerbstätige. Es besteht nur ein geringes oder gar kein Einkommen und es erfolgen daher ungenügende AHV/IV/EO Beiträge. Aus diesem Grund wird eine Erfassung als Nichterwerbstätige/r notwendig. Nichterwerbstätige müssen keine Beiträge leisten, wenn Ihr Ehepartner erwerbstätig ist und jährliche Beiträge von mindestens CHF 950.-- entrichtet. Der Beitrag für Nichterwerbstätige basiert auf dem aktuellen Renteneinkommen und dem Vermögen des Beitragsjahres.

Sie werden pensioniert?

Wer mehr als ein volles Jahr Beiträge bezahlt hat, hat Anrecht auf eine Altersrente. Damit Sie diese Altersrente erhalten, müssen Sie Ihren Anspruch geltend machen, in dem Sie sich anmelden. Damit Sie die Rente pünktlich zu Ihrer Pensionierung erhalten, müssen Sie sich etwa 6 Monate vorher anmelden. 

 
Ihre AHV/IV Rente reicht nicht aus?

Wenn Ihre AHV/IV-Rente nicht ausreicht um die minimalen Lebenskosten zu decken, haben Sie einen rechtlichen Anspruch auf Ergänzungsleistungen zu Ihrer AHV/IV-Rente. Ergänzungsleistungen decken die Differenz zwischen Ihrem Einnahmen und Ausgaben, ebenfalls werden auch Krankheits- und Behinderungskosten vergütet.

Kinder-, Ausbildungszulagen

Anspruch auf Kinder- und Ausbildungszulagen haben Sie bis zum 18. Geburtstag oder bis Abschluss-Ausbildung jedoch spätestens bis zum 25. Geburtstag.

AHV-Versicherungsausweis

Wer AHV/IV/EO-Beiträge bezahlt oder solche bezieht, erhält einen Versicherungsausweis. Auf diesem ist ersichtlich bei welchen Ausgleichskassen ein so genanntes „Individuelles Konto“ für Sie geführt wird. Wenn Sie nicht im Besitz eines Ausweises sind, können Sie auf www.ausgleichskasse.ch das Formular „Anmeldung eines Versicherungsausweises“ herunterladen.

Dieses Formular kann auch verwendet werden, wenn der AHV-Ausweis verloren gegangen ist und ein neuer bestellt werden muss. 



Personen

LeitungFunktionTelefon
Hauser, StefanieLeiterin Einwohnerkontrolle, Bau- und Werkverwaltung, AHV-Zweigstelle, Bestattungsamt, Krankenkassen-Kontrollstelle058 346 11 33


zur Übersicht